Damenrasierer Test – Die besten Produkte für Frauen

Wenn es um das Äußere geht, dann verstehen liebe Damen keinen Spaß – Damenrasierer Test spaßt deswegen nicht herum und kommt direkt zur Sache. Nein wirklich, haben Sie schon mal eine erlebt, die voll mit ihrem Aussehen zufrieden war und ihr Erscheinungsbild zumindest ein bisschen nicht verbessert wollte? Oder sind Sie es selbst? Nein, natürlich nicht! Dann haben wir uns auf dieser Seite niemals getroffen:)

Haare… Haarpracht… Schöne lange Haare… Kling schön, wenn man sich eine wundervolle Mähne vorgestellt hat. Und wenn es um die anderen, unerwünschten Körperhaaren geht? Dann klingeln die Begriffe eher bedrohlich und werden als Signale für Mobilmachung eingeschätzt.

Es verdirbt schon ziemlich heftig die Laune, wenn nur ein einzelnes Haar auf der falsche Stell rausguckt. Was macht man dann, wenn ein ganzes Heer von denen sprießt! Kürze Rocke, kleine Tops, winzig kleine sexy Bikinis – die Kleidung offenbart manches, was früher im Verborgenen blieb. Dazu kommen Stylisten, Trendsetter und Medien! Und schon führt man Offensive durch, um Beine, Achseln, Arme und Intimbereich zu enthaaren.

Damenrasierer Test – Qual der Wahl?

Ob man schon die Wahl hätte – mit oder ohne? Aber so stellt sich die Frage nicht mehr, sondern – wie? Die praktischen elektrischen Damenrasierer, die in jede Tasche passen und überall einsatzbereit sind, könnten eine vernünftige Antwort dafür bieten. Eine große Auswahl an Damenrasierern von bekannten Marken wie Philips, Grundig, Braun, Remington usw. steht allen Interessentinen zur Verfügung.

Wieso denn extra Damenrasierer bzw. Frauenrasierer? Kann man nicht einfach die schon vorhandenen Herrenprodukte nutzen? Es ist zumindest nicht empfehlenswert! Die Haut und die Haare einer Frau sind dünner, zarter, reagieren ungünstig auf zu scharfen Klingen von Männerrasierern. Damenrasierer dagegen sind auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmt, ergonomisch und technisch. Der Rasierkopf lässt sich ohne Probleme schonend den weiblichen Konturen folgen.

Die Arbeitsfläche jedes Rasiereres ist eine flexible Scherfolie, die vibrierenden scharfen Klingen überdeckt. Diese Folie garantiert einen gewissen Abstand zwischen den Schneidemessern und der Haut und verringert damit die Verletzungsgefahr. Das ist sehr wichtig für die sensiblen Körperregionen wie Bikini-Zone und für leichtreizenden Hauttypen.

Es gibt auch Varianten von Damenrasierer auf dem Markt, die für Nass- und Trockenrasuren anwendbar sind. Da freuen sich diejenigen, die doch Mal unter der Dusche rasieren möchten. Solche Geräte haben normalerweise die Bezeichnung Wet & Dry, wie z.B. der elektrische Rasierer für Frauen Braun Silk-épil LS 5160 Wet & Dry.

Lady Shaver, auch so werden die Rasierapparate für Damen genannt, entsprechen heute hohen Ansprüchen der Verbraucherin. Leicht und angenehm in der Hand liegenden, unproblematisch in Bedienung, sehen sie eher wie freudige schicke Spielzeuge aus. Rundlich, bunt, elegant, mit Blümchen verzehrt sind sie eine Augenweide für das ästhetisch veranlagte Geschlecht; Sie unterstreichen die Weiblichkeit ihrer Besitzerinnen so, dass man sofort begreift, dass es um die Lady geht.

Wegen der erkennbaren Unterschiede in der Qualität, Ausstattung und Preis selbst für Markenprodukte, lohnt sich ein persönliches Konzept zu entwickeln, das die Wahl erleichtern soll. Welche Funktionen brauche ich wirklich, was würde mich zufrieden stellen?

Damenrasierer Test: Vor dem Kauf wäre es sinnvoll auf folgenden Details zu achten:

– Handhabung und Beschaffenheit des Geräts: Leicht, bequem, angenehm -so soll es sein.

– Stromversorgung: Die Akkus sind schon ein Standard. Interessant in diesem Zusammenhang ist die Akkulaufzeit, die die Möglichkeit geben sollte, die Rasur zu Ende bringen zu können bevor die Akkus wieder den Saft brauchen. Beine, Achselhöhlen, Bikini-Zone- wie lange brauchen Sie dafür? Im Set wäre es vielleicht doch ca. 30-50 Minuten?

Brauchen sie Ihr Gerät so schnell wie möglich? Sind Sie ein spontaner Typ oder planen Sie gut im Voraus? Ist das lästig für Sie, dann gibt es Modelle mit einem Netzkabel oder Batterien. Wie in Philips HP6341/00 Ladyshave Wet & Dry. Der wird von herkömmlichen Batterien betrieben.

– Eine praktische Funktion wäre die Ladeanzeige – ist gut für die Orientierung in der Zeit.

– Scherfolien sollten aus einem hypoallergenen Material sein wie z.B. Titan oder Edelstahl, Scherköpfe – gefedert und flexibel. Das macht eine optimale Anpassung der Hautoberfläche möglich.

Damenrasierer Test: Zusätzliche Funktionen könnten dann folgende sein:

  • – Trimmaufsatz für Längere Haare für Bikinibereich
  • – Licht
  • – Peeling Aufsatz
  • – Beweglicher Kopf: Lässt Kontakt mit der Haut ständig optimieren
  • – Pflegefunktion

Ein gutes Beispiel davon ist Braun Silk-épil LS 5560. Er verfügt über einen Bikini-Zone Trimmaufsatz, Peeling- und Optishave Aufsätze. Oder der Philips HP6370/00 Ladyshave Double Contour, der noch dazu eine Led Lampe hat um die Härchen gut sichtbar zu machen. Jeder Hersteller rüstet die Rasierer immer weiter mit durchgedachten Gimmicks nach, so dass es sich lohnt genauen Blick in der Beschreibung der einzelnen Modelle zu werfen.

Diejenigen, die eine Rasur zu lästig finden, weil diese zu oft widerholt werden muss, oder weil sie verreisen und einige Zeit ziemlich spartanisch leben sollen, oder aus welchen Gründen auch immer, können sich nach einem Epilierer umsehen. Die Versprechen nämlich bis 4 Wochen glatte Haut.